Musikerziehung fördert die Entwicklung vielseitig und nachhaltig!

Sie bringt einen Zuwachs an Kreativität, Konzentrationsvermögen, sozialen Fähigkeiten, an Koordinationsfähigkeit und fördert die Persönlichkeitsbildung und –stärkung durch gemeinsames Musizieren. Musikunterricht fördert die allgemeine Lernmotivation und Lernleistung. Wenn Kinder frühzeitig für Musik interessiert werden, kann ihnen das Musizieren in der Jugend und im späteren Leben eine große Bereicherung sein.

Die Musikschule Kleinwalsertal e.V. wurde 1990 von der Gemeinde Mittelberg und den Musikvereinen des Tales Riezlern, Hirschegg und Mittelberg gegründet.

Im aktuellen Schuljahr werden etwa 230 Schüler von 13 Musiklehrern im Einzel- bzw. Gruppenunterricht an den verschiedensten Instrumenten ausgebildet.

Neben dem Instrumentalunterricht werden auch mehrere Ensembles angeboten, die von unseren Schülern kostenlos genutzt werden können: Holz- und Blechbläserensemble, Stubenmusik, Singgruppe, Mini-WAJUBA und WAJUBA (Walser-Jugend-Band).

Der Einstieg in die Welt der Musik erfolgt sinnvollerweise mit der „Musikalischen Früherziehung“ für Kinder im Vorschulalter. Daran schließt sich im Allgemeinen ein zweijähriger Blockflötenunterricht an. Im Alter von ca. 8 Jahren kann mit dem frühinstrumentalen Unterricht begonnen werden.

Selbstverständlich ist auch ein späterer Einstieg für Jugendliche und Erwachsene möglich.

Geleitet wird die Musikschule von Direktor Michael Herrles und Obmann Dr. Andreas Gapp, der gleichzeitig die Geschäftsführung vertritt.

Die Musikschule Kleinwalsertal e.V. ist Mitglied im Vorarlberger Musikschulwerk.